Ein Garten in Norddeutschland

(: Pflanzen im Garten :)
Das Rosennetzwerk
Das Rosennetzwerk

home
Was ist neu?
Katalog
Rosen - Weingart
unser Garten
Rundgang
Gartenplan
Pflanzen im Garten
Rosen im Garten
Flora
Pflanzenporträts
Rund um Rosen
sonstiges ...
Bauerngarten
Aussaat Gemüse
Aussaat Einjährige
Pflanzenschutz
Gartenräume
Dekoratives & Nützliches
interessant....
Gartenbücher
Links
Gartenfreude
Geselligkeit
Lust oder Frust
Kontakt
Mail
Impressum

zur Suche Zurück Liste
961
Sarracenia flava
 
Die gelbe Schlauchpflanze ist schon seit 1752 in Europa in Kultur. Ihre Heimat sind die Sümpfe der Küstenebenen in den südöstlichen USA.
Die Schläuche von Sarracenia flava können wohl über 1 m hoch werden, hier bei uns war der größte Schlauch knapp 40 cm hoch. Die Schläuche werden gegen Ende des Frühjahrs bis spät in den Sommer gebildet, sterben dann aber ab und werden durch Phyllodien ersetzt.
In den Schläuchen ist ein süßlicher Nektar enthalten, der die Insekten anlockt und dazu verführt über den sehr glatten Falleneingang zu krabbeln und dann in den Schlauch zu rutschen. Die Schlauchpflanze lockt ihr Opfer mit süßem Nektar an den sehr glatten Falleneingang, die Opfer rutschen in den Schlauch. Sarracenia flava bildet eigene Verdauungsenzyme mit denen die "Opfer" dann zersetzt werden.
Das Rhizom der Pflanze ist dick und liegt flach unter der Bodenoberfläche.
Die Blütezeit ist April bis Mai. Leider hat die Pflanze bei uns noch nicht geblüht.
Sarracenia flava ist auch in unseren Breiten relativ winterhart und kann deshalb im Moorbeet gehalten werden.


Wer mehr über diese interessanten Pflanzen erfahren möchten, kann sich hier informieren.
Zum Vergrößern die Bilder bitte anklicken.
    
    
 
   
    
    
    
zur Suche Zurück Liste