Ein Garten in Norddeutschland

(: Pflanzen im Garten :)
Das Rosennetzwerk
Das Rosennetzwerk

home
Was ist neu?
Katalog
Rosen - Weingart
unser Garten
Rundgang
Gartenplan
Pflanzen im Garten
Rosen im Garten
Flora
Pflanzenporträts
Rund um Rosen
sonstiges ...
Bauerngarten
Aussaat Gemüse
Aussaat Einjährige
Pflanzenschutz
Gartenräume
Dekoratives & Nützliches
interessant....
Gartenbücher
Links
Gartenfreude
Geselligkeit
Lust oder Frust
Kontakt
Mail
Impressum

zur Suche Zurück Liste
487
Heliopsis helianthoides var. helianthoides
 
Das Sonnenauge stammt ursprünglich aus Nordamerika, das südlichste Verbreitungsgebiet ist Georgia und Alabama.
Diese Art hier ähnelt stark der Staudensonnenblume (Helianthus spec.), zeichnet sich dieser gegenüber aber durch bessere Standfestigkeit aus und wird etwa 100 cm bis 180 cm hoch.
Heliopsis helianthoides blüht von Juni bis September.
Die Blüten haben 8 bis 15 Strahlenblüten. Nach wenigen Jahren ergibt sich ein gelbes Blumenmeer, da sich diese Art rasch zu schönen Gruppen entwickelt.
Das Sonnenauge bevorzugt einen vollsonnigen und trockenen Standort. An den Boden stellt Heliopsis kaum Ansprüche. Die schöne Staude gedeiht in nahezu jeder Erde.
Der bot. Name setzt sich aus helios Sonne und opsis Auge zusammen und beschreibt die Blüte. scabra = rau, kratzig, bezieht sich auf die raue Blattoberfläche.
Das Sonnenauge mag gern nährstoffreiche Böden in voller Sonne, die Blüten erscheinen sowohl endständig als auch achselständig.
Zum Vergrößern die Bilder bitte anklicken.
    
zur Suche Zurück Liste