Ein Garten in Norddeutschland

(: Pflanzen im Garten :)
Das Rosennetzwerk
Das Rosennetzwerk

home
Was ist neu?
Katalog
Rosen - Weingart
unser Garten
Rundgang
Gartenplan
Pflanzen im Garten
Rosen im Garten
Flora
Pflanzenporträts
Rund um Rosen
sonstiges ...
Bauerngarten
Aussaat Gemüse
Aussaat Einjährige
Pflanzenschutz
Gartenräume
Dekoratives & Nützliches
interessant....
Gartenbücher
Links
Gartenfreude
Geselligkeit
Lust oder Frust
Kontakt
Mail
Impressum

zur Suche Zurück Liste
473
Gypsophila repens
 
In dem Namen sind die griechischen Wörter für Freund philos und gypsos für Gips verborgen, wahrscheinlich in Anlehnung, dass einige Arten des Schleierkrautes auf Kalk- und Gipsböden vorkommen.
Das Epitheton repens wird abgeleitet von dem lat. Wort repere kriechend, bezogen auf die Wuchsform.
Vor allem kriechendes Schleierkraut benötigt einen kalkhaltigen Boden. Es bildet ca. 20 cm hohe Büsche mit leicht kriechendem Wuchs.
Die Blätter sind schmal-lanzettlich und dunkelgrün.
Schneidet man die Pflanzen nach der ersten Blüte im Mai/Juni um 1/3 zurück, blühen sie oftmals ein zweites Mal bis weit in den Herbst hinein.
Die Form repens rosea blüht rosa.
Zum Vergrößern die Bilder bitte anklicken.
    
zur Suche Zurück Liste