Ein Garten in Norddeutschland

(: Pflanzen im Garten :)
Das Rosennetzwerk
Das Rosennetzwerk

home
Was ist neu?
Katalog
Rosen - Weingart
unser Garten
Rundgang
Gartenplan
Pflanzen im Garten
Rosen im Garten
Flora
Pflanzenporträts
Rund um Rosen
sonstiges ...
Bauerngarten
Aussaat Gemüse
Aussaat Einjährige
Pflanzenschutz
Gartenräume
Dekoratives & Nützliches
interessant....
Gartenbücher
Links
Gartenfreude
Geselligkeit
Lust oder Frust
Kontakt
Mail
Impressum

zur Suche Zurück Liste
367
Erythronium dens-canis
 
Die Zwiebel ähnelt einem Hundezahn, daher der Name. Im Amerika heißt der Hundszahn phantasievoller "Forellenlilie" nach den marmorierten Blättern.
Bot. Bezeichnung aus dem griech. erythros nach dem roten Perigon und den rotgescheckten Blättern der Wildform. (die Zierformen sind weiß- und hellgelbblühend)
Der heimische Hundszahn hat eine Hauptzwiebel mit dicht daran sitzenden Nebenzwiebeln. Von April bis Mai erscheinen die - je nach Sorte- nickenden Blüten in rosarot, weiß und leuchtendgelb.
Lichter Halbschatten und ein lockerer Humusboden sind der ideale Standort für den Hundszahn, aber er gedeiht auch im Steingarten.
Die Vermehrung erfolgt durch Aussaat oder durch Brutzwiebeln im Oktober.
Hundszahn wirkt am besten in größeren Gruppen.
Zum Vergrößern die Bilder bitte anklicken.
    
    
zur Suche Zurück Liste