Ein Garten in Norddeutschland

(: Gartenbücher :)
Das Rosennetzwerk
Das Rosennetzwerk

home
Was ist neu?
Katalog
Rosen - Weingart
unser Garten
Rundgang
Gartenplan
Pflanzen im Garten
Rosen im Garten
Flora
Pflanzenporträts
Rund um Rosen
sonstiges ...
Bauerngarten
Aussaat Gemüse
Aussaat Einjährige
Pflanzenschutz
Gartenräume
Dekoratives & Nützliches
interessant....
Gartenbücher
Links
Gartenfreude
Geselligkeit
Lust oder Frust
Kontakt
Mail
Impressum

  Das Moor im eigenen Garten
Erich Maier
Verlag: Parey Buchverlag
ISBN: 3-8263-3303-2



In einer Zeit, wo durch intensive Landwirtschaft viele Moorlandschaften vor dem Kollaps stehen, viele Pflanzen aus diesen Biotopen in der freien Natur keine Überlebenschance haben, mag es den einen oder anderen doch in den Sinn kommen, sich in einem kleinen Bereich des Gartens für ein Moorbeet zu entscheiden.

Während in den meisten Gärten kleine Teiche, sogar mit Sumpfzonen vorhanden sind, ist das ausgesprochene Moorbeet noch die Ausnahme.

Der Autor dieses Buches macht es dem interessiertem Leser leicht sich bei der Anlage, Pflege und Erhaltung eines Moorbeetes zurechtzufinden, wobei auch daraufhingewiesen wird, dass man ein Moor auch in einem Pflanzkübel oder einer alten Badewanne anlegen kann und nicht ein großes Grundstück dafür vonnöten ist.

Sehr interessant und auch m.E. wichtig sind die Einführungskapitel, damit sich eine Wissensgrundlage über die verschiedenen Moortypen verfestigen kann.
Von der Planung eines Moorbeetes, über verschiedenen Typen, das Wasserreservoir, Handling der Anlage, Bepflanzung bis zu der Pflege des Biotops, alles wird ausführlich beschrieben und auch erläutert. Umfangreiche Pflanzenlisten für jeden Moorbeettyp runden das Buch angenehm ab.

Die einzelnen Pflanzenbeschreibungen sind sehr klar und einprägsam, die Verwendungsmöglichkeiten sind eindeutig definiert.

Sehr gut gefallen haben mir auch die Hinweise auf die Vermehrungsmöglichkeiten. Wer auch nur im Entferntesten an einem Moorbeet interessiert ist, sollte dies Buch lesen und stets griffbereit im Haus haben.

Der Hinweis auf die Moormuseen in Deutschland und Bezugsquellen für Moorpflanzen ist für den interessierten Gärtner und Leser sehr hilfreich.

Christiane Frost