Ein Garten in Norddeutschland

(: Pflanzen im Garten :)
Das Rosennetzwerk
Das Rosennetzwerk

home
Was ist neu?
Katalog
Rosen - Weingart
unser Garten
Rundgang
Gartenplan
Pflanzen im Garten
Rosen im Garten
Flora
Pflanzenporträts
Rund um Rosen
sonstiges ...
Bauerngarten
Aussaat Gemüse
Aussaat Einjährige
Pflanzenschutz
Gartenräume
Dekoratives & Nützliches
interessant....
Gartenbücher
Links
Gartenfreude
Geselligkeit
Lust oder Frust
Kontakt
Mail
Impressum

zur Suche Zurück Liste
1835
Aster dumosus
Rosenwichtel
 
Die Art ist mit Sicherheit nicht in Kultur. Vielmehr hat sich der Name für Hybriden dieser Art, vorwiegend Einkreuzungen von Aster novi-belgii, etabliert.
In England werden diese Sorten deshalb auch A. novi-belgii zugeordnet.
In Deutschland wurde für die Staudengärtnereien eine Höhe von 50 cm festgelegt, um diese Aster als Aster dumosus zu verbreiten, höhere Pflanzen dieser Art werden als A. novi-belgii gehandelt.
Aster dumosus sollte daher nicht höher als 50 cm sein, der Wurzelstock ist kriechend, die ganze Pflanze unbehaart, die Stängel steif und zusammengesetzt verzweigt. Die Stängelblätter sind lineal-lanzettlich, ungestielt und mit einem glatten Rand.
Der Blütenstand ist doldig verzweigt.
Das Farbspektrum dieser Hybriden ist groß, ähnlich A. novii-belgii. Die ersten Kreuzungen entstanden in England.
Der Standort sollte nicht zu warm und nicht zu trocken sein, ein ungünstiger Standort fördert das Auftreten von Mehltau.
Die Pflanzen sollten nach einigen Jahren geteilt werden, da überalterte Pflanzen anfälliger für den Befall von Älchen sind. Das Schadbild reicht dann von verkümmerten Blättern über aufgeplatzte Triebe bis zum völlig Ausfall der Pflanze.
Zum Vergrößern die Bilder bitte anklicken.
    
zur Suche Zurück Liste